Zentralmatura, BIFIE und die Themenentwicklung

Die neue standardisierte kompetenzorientierte Reifeprüfung ist in vollem Gang – die bisherigen schriftlichen Arbeiten sind weitgehend unspektakulär pannenfrei verlaufen, den Einbruch in einem Salzburger Gymnasium kann man nicht wirklich als Panne für Ministerium und BIFIE bezeichnen, im Gegenteil, der Plan B für solche Fälle war längst vorbereitet und alle Schulleiter – das kann ich bestätigen – für solche Fälle instruiert und informiert.

Das an einem anderen Gymmasium die Aufgaben der Deutsch-Klausur noch während die Arbeit lief, an die Öffentlichkeit gelangten ist einfach nur dumm, lässt mich aber einen anderen Aspekt dieses Themas aufgreifen. Nämlich die sorgfältige Entwicklung der Aufgabenstellungen, wissenschaftlich getestet und begleitet, mit hohen Kosten verbunden…….

An diese Kosten musste ich denken, als ich die Deutsch-Aufgabenstellungen öffnete und die drei Themen, die zur Wahl standen, kurz überflog. Aber ganz speziell interessierte sich eine Deutsch-Kollegin meiner Schule für Themenpaket Nr. 2.  Das kam uns irgendwie bekannt vor. Dazu zuerst einmal die von der erwähnten Kollegin im Schuljahr 2010/11 zusammengestellte Deutsch – Matura:

Office Lens_20150506_091839_processed

Office Lens_20150506_091936_processed

Soweit so gut, hier nun Themenpaket zwei der heurigen standardisierten Reifeprüfung aus Deutsch:

deutsch2015_1

deutsch2015_2

Eine andere Textsorte, ja. Aber der geneigte Leser möge sich die Fragestellungen genau durchlesen…..ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

ICH frage mich ja, ob die BIFIE-Themenstellung die Plagiatsprüfung, die bei den Vorwissenschaftlichen Arbeiten eingesetzt wird, überstanden hätte……..und ich bin stolz auf meine LehrerInnen, die das, was das BIFIE jetzt mit horrenden Kosten und „mehrjähriger Entwicklungsarbeit“  schafft, früher so nebenbei erledigt haben, in einem Oberstufengymnasium bei jedem Klausurlehrer de facto jedes Jahr……………

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erforderlich

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.