Mediatheken……

sind eine feine Sache. Nicht immer hat man Zeit, interessante Dinge im TV gleich anzuschauen, und dann sind die Mediatheken eine gute Möglichkeit, Verpasstes nachzuholen.  Manchmal sind die Online-Inhalte aber auch nur eine Woche oder dreißig Tage abrufbar, dies hat meist lizenzrechtliche Gründe.

Aber wozu hat man eine eigene Festplatte? Downloaden und wenn dafür Zeit ist, in aller Ruhe anschauen – das ist dank Tools wie Mediathekview ein Kinderspiel. Mediathekview listet die Inhalte der meisten öffentlich-rechtlichen und auch mancher privater Sender in einer übersichtlichen Liste auf, mit dem VLC-Player kann man dann die Sendung direkt anschauen oder auf der Festplatte speichern.

Ich denke, die Oberfläche ist derartig einfach gehalten, dass man keine weitere Bedienungsanleitung braucht:

Mediathekview

Noch ein Hinweis – Mediathekview setzt Java voraus. Und der Player kann seit der Version 9 auch frei gewählt werden, es muss nicht das Genie VLC sein.  Wer sich noch ein wenig ins Programm vertiefen möchte, ein paar Features, die es noch bietet: Sendungen abonnieren,  Downloads automatisiert zu bestimmter Zeit starten, freien Plattenplatz anzeigen und den Zeitraum der angezeigten Filme begrenzen. Mit der Suchfunktion ist aber das Finden einer bestimmten Sendung ganz einfach.

Viel Vergnügen beim kostenlosen OnDemand-Fernsehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erforderlich

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.