Onedrive unter Win10 auf Speicherkarte verschieben….

Eines der größten Ärgernisse, auf die ich unter Windows 10 gestoßen bin, ist die Tatsache, dass die Onedrive – Dateien nicht mehr auf Speicherkarte oder generell Wechselmedien abgelegt werden können. Auf einem normalen PC oder Notebook nicht wirklich ein Thema, ist es auf Geräten wie meinem Trekstor Tablet oder einem Surface, die mit nur relativ wenig Flashspeicher ausgestattet sind, ein echtes Problem.

So kann man die eingebaute Speicherkarte als Onedrive-Speicher nutzen:

  1. Neuen Ordner auf  der C: Platte (“c:\sdkarte”, z.B.) erstellen.
  2. Die SD-Karte im NTFS Format formatieren.
  3. Datenträgerverwaltung öffnen (Rechte Maustaste auf Startbutton)
  4.  Dort wähle die SD-Karte aus und klicke mit der rechten Maustaste darauf. Dann  “Laufwerksbuchstaben- und Pfade ändern”.
  5. Ein Klick auf Hinzufügen zeigt die Option  “In folgendem leeren NTFS-Ordner bereitstellen”, dort wählst du bitte den  zuvor erstellten Ordner auf der C: Platte aus. Sobald du gespeichert hast, schließt sich der Dialog. Keine Sorge – klicke mit der rechten Maustaste wieder auf das Laufwerk und wähle dann wieder “Laufwerksbuchstaben- und Pfade ändern” aus. Das müsste dann so aussehen:2015-10-26 20_23_39-DatenträgerverwaltungFertig, das wars. Beim Einrichten von Onedrive wählst du jetzt einfach c:\sd-karte als Speicherort aus.

Falls der freie Speicher auf C:\ nicht für den gesamten Inhalt von Onedrive ausreicht, muss man die erstmalige Synchronisation in Portionen machen. Immer so viele Ordner anhaken, wie sich gerade auf C:\sd-karte ausgehen würde.  Nach der Synchronisation ist c:\sd-karte wieder leer, und man kann die nächste „Portion“ auswählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erforderlich

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.